Archiv #9

Veranstaltung #9

Die Digitalisierung der Kunst.

Macht der Computer die Künstler überflüssig?

am 6. Oktober 2021, 19:00 Uhr

Live aus dem Degginger

Wie verändert künstliche Intelligenz unsere Vorstellung von menschlicher Kreativität ?

Die technologische Entwicklung hat schon immer Einfluss auf die Arbeit von Künstlerinnen und Künstlern genommen. So interagiert auch die Digitalisierung mit künstlerischen Arbeitsweisen und Darstellungsformen. Die 9. Ausgabe von #digit-R fragte nach, ob Kunst und Digitalisierung sich ausschließen oder sich eventuell sogar neue Synergien ergeben.

Spannende Diskussionen mit:

  • Prof. Dr. Bernhard Dotzler,
    Lehrstuhl für Medienwissenschaft der Universität Regensburg
  • Dr. Cornelia Oßwald-Hoffmann,
    Freie Kuratorin aus München, leitende Kuratorin der Ausstellung „Götzendämmerung: Kunst und KI als ästhetischer Diskurs im Zeitalter von Trans- und Posthumanismus“

  • Künstlergruppe Pomodoro Bolzano,
    Max D. Well, Chris Wittkowsky, Johannes Riedmann

  • Nico Kiese,
    Künstler, mit seiner Arbeit Mimimat.

Fotos: © Uwe Moosburger

#digit-R 9 | Aufzeichnung des Livestreams