#digit-R – Eine Veranstaltungsreihe der Logo R-KOM

Weltweite Nachrichten in Echtzeit, Smart-Home, Daten in der Cloud, vernetzte Städte; die Digitalisierung galoppiert voran und erschließt sich laufend neue Felder. Keine andere technische Entwicklung hat unsere Gesellschaft, unsere Wirtschaft und unsere Ordnung in ähnlicher Dimension verändert.

Der Digitale Wandel vollzieht sich in exponentieller Weise und bringt damit viele Menschen an die Grenze. Ist die Digitalisierung für uns nun Chance oder Risiko, Bedrohung oder Erfüllung? Zeit sich über die Digitalisierung auszutauschen und ihre Auswirkungen auf Mensch und Gesellschaft zu erörtern.

Veranstaltung #10:

Wahrheit oder Lüge?

Fake News und die Maschine Social Media

am Dienstag, 5. April 2022, 19:00 Uhr

Die 10. Ausgabe von #digit-R klinkt sich ein in die Aktion „Regensburg liest ein Buch“. Die Aktion dreht sich dieses Jahr um den Roman „Lügnerin“ der israelischen Autorin Ayelet Gundar-Goshen. Darin verstrickt sich die siebzehnjährige Nuphar Shalev immer tiefer in eine Lüge. Die Geschichte von der versuchten Vergewaltigung durch einen landesweit bekannten Fernsehstar zieht nicht zuletzt durch die Verbreitung im Internet und über Social Media immer weitere Kreise.

Die zehnte Ausgabe der Veranstaltungsreihe #digit-R – Konsequenzen der digitalen Welt nimmt diesen Mechanismus zum Ausgangspunkt, um nach Wahrheit und Lüge im Netz und den sozialen Medien zu fragen. Sie versucht zu ergründen, wie Fake News die Maschine Social Media schmieren und am Laufen halten.

Zu Beginn stellt Michael Wingenfeld, ehrenamtlich engagiert bei „Regensburg liest ein Buch“, den Roman kurz vor.

Die Sozial- und Medienpädagogin Esther Christmann von der Jugendschutzstelle der Stadt Regensburg erklärt, warum Messenger-Dienste, Videoportale und soziale Netzwerke gerade auf junge Menschen so einen großen Reiz ausüben. Außerdem weiß sie, welche Fähigkeiten für einen kompetenten Umgang mit elektronischen Medien wichtig sind.

Markus Mensch aus Regensburg hat sich einen Namen als Reise-Influencer gemacht. Er spricht über die Mechanismen, die Themen und Personen, die in den sozialen Medien zu Aufmerksamkeit verhelfen. Mit seiner Agentur Mplus unterstützt Mensch Unternehmen unter anderem bei ihrem Auftritt in den verschiedenen Social-Kanälen.

Der Journalist Max Gilbert gehört zum #faktenfuchs-Team des Bayerischen Rundfunks. Das Team ist zuständig für Faktenchecks zu oft gestellten Fragen, recherchiert Hintergründe und prüft bei eiligen Meldungen auch Bilder und Videos auf ihre Echtheit. Gilbert geht bei #digit-R dem Phänomen Fake News nach, erklärt, welchen Schaden solche Falschmeldungen anrichten und wie man sie auch als Medien-Laie entlarven kann.

Das abschließende Podiumsgespräch der Referentinnen und Referenten vertieft die verschiedenen Themen des Abends. Das Vor-Ort- wie das Onlinepublikum hat Gelegenheit, sich mit Fragen einzubringen. Christian Omonsky, Partner der Agentur faust | omonsky kommunikation, konzipiert, organisiert und moderiert die Veranstaltung.

Der Eintritt ist frei. Für eine Vor-Ort-Teilnahme im Degginger unter den zum Veranstaltungszeitpunkt gültigen Coronaregeln ist eine Anmeldung erforderlich, welche in Kürze freigeschalten wird. Frei zugänglich ist der begleitende Stream im Netz. Den Link finden Sie rechtzeitig zur Veranstaltung hier.

Nach aktuellem Stand ist die Publikumszahl im Degginger auf 36 Personen beschränkt. Bitte melden Sie sich hier an. Sobald der Abend ausgebucht ist, führen wir eine Warteliste und benachrichtigen Sie, falls Plätze frei werden oder geänderte Regeln ein größeres Publikum zulassen.

Bitte beachten Sie die bis dahin aktuell gültigen Corona-Regeln und bringen Sie an dem Abend bitte entsprechende Impf-, Genesungs- und Test-Nachweise mit.

Alternativ können Sie die Veranstaltung ohne Anmeldung auf dieser Webseite als Livestream verfolgen.

Regensburg liest ein Buch 2022
Eine Veranstaltung in Kooperation mit „Regensburg liest ein Buch“.

Infos zur Veranstaltung

Infos

Sehr herzlich laden wir Sie am 6. Oktober 2021 um 19:00 Uhr zur nächsten Ausgabe von #digit-R ein! Der Abend steht unter der Überschrift „Die Digitalisierung der Kunst –  macht der Computer die Künstler überflüssig?“.

Die technologische Entwicklung hat schon immer Einfluss auf die Arbeit von Künstlerinnen und Künstlern genommen. So interagiert auch die Digitalisierung mit künstlerischen Arbeitsweisen und Darstellungsformen. Die Veranstaltung versucht, einen Überblick zu geben und geht speziell der Frage nach, wie künstliche Intelligenz unsere Vorstellung von menschlicher Kreativität verändert.

Ort

Die Veranstaltung findet als Hybrid-Format sowohl mit einer begrenzten Anzahl an Livepublikum im Degginger sowie parallelem Livestream statt.

Ort

Degginger Regensburg + Livestream online

19:00

Eröffnung der Veranstaltung durch Christian Omonsky und Beginn des Live-Streams

19:15

Keynotes und Gesprächsrunde

  • Prof. Dr. Dotzler 
    Lehrstuhl für Medienwissenschaft am Institut für Information und Medien, Sprache und Kultur der Universität Regensburg: Einflüsse von technologischer Entwicklung und Digitalisierung auf die bildende Kunst
  • Dr. Cornelia Oßwald-Hoffmann
    Freie Kuratorin, München: Kunst und künstliche Intelligenz im ästhetischen Diskurs
  • Nico Kiese
    Künstler, mit seiner Arbeit Mimimat
  • Künstlergruppe Pomodoro Bolzano 
    Max D. Well, Chris Wittkowsky und Johannes Riedmann: Präsentation der Arbeit des Künstlerkollektivs live vor Ort und virtuell

Anschl.

Netzwerken

Das war Veranstaltung #10

Wahrheit oder Lüge?

Fake News und die Maschine Social Media

am 5. April 2022

Wie schmieren Fake News die Maschine Social Media und halten sie am laufen?

Diese Ausgabe von #digit-R klinkt sich ein in die Aktion „Regensburg liest ein Buch“. Die Aktion dreht sich dieses Jahr um den Roman „Lügnerin“ der israelischen Autorin Ayelet Gundar-Goshen. Darin verstrickt sich die siebzehnjährige Nuphar Shalev immer tiefer in eine Lüge. Die Geschichte von der versuchten Vergewaltigung durch einen landesweit bekannten Fernsehstar zieht nicht zuletzt durch die Verbreitung im Internet und über Social Media immer weitere Kreise.

Die 10. Ausgabe Ausgabe der Veranstaltungsreihe #digit-R nahm diesen Mechanismus zum Ausgangspunkt, um nach Wahrheit und Lüge im Netz und den sozialen Medien zu fragen. 

 

Spannende Diskussionen mit:

  • Michael Wingenfeld
    Aktion „Regenburg liest ein Buch“
  • Esther Christmann
    Sozial- und Medienpädagogin, Jugendschutzstelle Regensburg

  • Max Gilbert
    BR24-#Faktenfuchs-Team

  • Markus Mensch
    Geschäftsführer der Mplus Agentur,
    Social-Influencer

Fotos der Veranstaltung

Fotos: © Uwe Moosburger

Livestream

Referent*innen

Esther Christmann

Esther Christmann

Sozial- und Medienpädagogin, Jugendschutzstelle Regensburg

Die Sozial- und Medienpädagogin arbeitet bei der Jugendschutzstelle der Stadt Regensburg im erzieherischen Jugendmedienschutz. Christmann bildet hauptsächlich Multiplikatoren wie Erzieher*innen, Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte, Eltern und Kinder sowie Jugendliche zum Thema „Medienerziehung – Chancen und Herausforderungen“ fort. Außerdem berät sie bei gefährdenden Vorfällen wie Cybermobbing.

Max Gilbert

Max Gilbert

BR24-#Faktenfuchs-Team

Max Gilbert ist Teil des BR24-#Faktenfuchs-Teams, der Faktencheck-Einheit des Bayerischen Rundfunks. Dort entlarvt er Falschinformationen und recherchiert zu den Hintergründen von Desinformation. Sein Handwerk hat er an der Deutschen Journalistenschule gelernt. Hat außerdem schon für dpa, Süddeutsche Zeitung und NDR gearbeitet.

Markus Mensch

Markus Mensch

Geschäftsführer der Mplus Agentur, Social-Influencer

Markus Mensch ist seit 2007 Geschäftsführer der Mplus Agentur, Social-Influencer mit über 100.000 Followern auf Instagram und als Marketingexperte mehrfach ausgezeichnet. Mit seinem Team verhilft er Beratern, Selbstständigen und Dienstleistern zu mehr Sichtbarkeit in den neuen Medien, höherem Umsatz und zur Positionierung als Personenmarke und Experte. Auch als Autor hat sich Mensch einen Namen gemacht. Sein drittes Buch „Schluss mit den Ratespielchen: Der Social-Media-Ratgeber“ ist bereits im Handel ein weitere folgt noch in diesem Jahr.

Michael Wingenfeld

Michael Wingenfeld

Aktion „Regenburg liest ein Buch“

Der studierte Ingenieur für Automatisierungstechnik und Operations Research arbeitete 25 Jahre lang als Manager in Maschinenbauunternehmen. Seit 2000 ist Wingenfeld als Berater für Technik- und Service-Innovationen selbstständig. In Regensburg engagiert er sich im LionsClub CastraRegina, im Welterbe-Verein und im Forum Kreativwirtschaft. Zusammen mit seiner Frau Alwine unterstützt er tatkräftig die Aktion „Regenburg liest ein Buch“.

Christian Omonsky

Christian Omonsky

faust | omonsky kommunikation

Omonsky ist gelernter Rundfunkredakteur. Nach Stationen beim Funkhaus Regensburg und der Rundfunkredaktion der Diözese Regensburg machte er sich 2000 mit einer PR-Agentur selbständig. Seit 2005 ist er Agenturpartner von Ludwig Faust. Für die Wirtschaftsjunioren Regensburg moderiert er das politische Diskussionsformat „Kaisersaalgespräch“, das er als Kreisvorsitzender des Verbands mitentwickelt hat.

Die Veranstaltungsreihe #digit-R hat Omonsky Agentur faust | omonsky kommunikation für die R-KOM mitentwickelt.

www.faust-omonsky.de

Foto: Uwe Moosburger

Kostenfreie Anmeldung

Bitte melden Sie sich über das Formular für die Veranstaltung an             (pro Person 1 Anmeldung).

Da es nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen gibt, können wir ohne Anmeldung nicht garantieren, dass Sie teilnehmen können. 
Bitte kommen Sie mindestens 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn.
Ab ca. 18:50 Uhr wird der Einlass auch für unangemeldete Gäste geöffnet.

Keine Anmeldung mehr möglich

Leider ist keine Anmeldung mehr möglich.

Ab ca. 18:50 Uhr wird der Einlass auch für unangemeldete Gäste geöffnet, sofern noch Plätze verfügbar.
Beginn der Veranstaltung ist 19:00 Uhr.

Wir freuen uns über Ihr Kommen.

Gästeliste

Gästeliste für die Veranstaltung #10

Es sind nur Gäste aufgeführt, die sich bei der Anmeldung mit einer Veröffentlichung einverstanden erklärt haben.

Jetzt anmelden!

Schnell sein lohnt sich.

Die Live-Plätze sind aufgrund von Hygienevorschriften beschränkt.

Bitte beachten Sie die aktuell gültigen Corona-Regeln.

Keine Anmeldung mehr möglich.

Die Live-Plätze sind aufgrund von Hygienevorschriften beschränkt. Für Spontanbesucher gibt es vor Ort die Möglichkeit trotzdem an der Veranstaltung teilzunehmen, solange die maximale Teilnehmerzahl noch nicht erreicht wurde.

Gerne können Sie jedoch den Livestream der Veranstaltung auch von Zuhause aus verfolgen.

Wir wünschen viel Spaß! 

Vergangene Veranstaltungen

Fake News und die Maschine Social Media

5. April 2022

Fotos: © Uwe Moosburger

Macht der Computer die Künstler überflüssig?

6. Oktober 2021

Fotos: © Uwe Moosburger

Funktionieren Sinnsuche und Gemeinschaft auch online?

15. April 2021

Fotos: © Uwe Moosburger

Neue Ideen für Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft in der Digitalisierung.

12. Oktober 2020

Fotos: © Uwe Moosburger

Ihnen brennt ein Thema aus dem Bereich Digitalisierung unter den Nägeln?

Dann machen Sie aktiv mit
und schlagen Sie ein Thema vor!

Verantwortlich

R-KOM GmbH & Co. KG
Geschäftsführer: Alfred Rauscher
Prinz-Ludwig-Straße 9 
93055 Regensburg
info@digit-r.de

Datenschutz
Impressum